Schlagwort-Archive: annehmen

Diät(wahn) vs. Glück und Liebe

Bist Du glücklich? Bist Du zufrieden? Was ist es, was Dich immer wieder unzufrieden werden lässt?

Es ist doch schon immer wieder komisch: Die Zeitungen und bunten Illustrierten sind voll mit Ratschlägen, wie wir besser im Leben zurechtkommen, wie wir glücklicher werden, wie man sich selber liebt auf der einen Seite. Und auf der anderen Seite finden wir Artikel, die uns zeigen, wie man schnell abnimmt, wie man den Traumkörper hinbekommt oder wir können uns testen, ob wir der oder der Typ sind.

Hier nur mal ein Beispiel von der Internet Seite von Focus. Die eigentliche Message ist doch gut und dennoch…

Bei Focus Online zu lesen: Diät macht unglücklich... Und in der rechten Spalten vor allem "abnehmen". Warum das wohl so ist?! Quelle: www.focus.de
Bei Focus Online zu lesen: Diät macht unglücklich… Und in der rechten Spalten vor allem „abnehmen“. Warum das wohl so ist?!Quelle: www.focus.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer will denn eigentlich, dass wir glücklich sind?!

Pro. Dr. Gerald Hüther berichtet als Hirnforscher gerne darüber, wie Glück und Liebe im Gehirn funktionieren. Laut seinen Forschungsergebnissen kann unser Wirtschaftssystem in dieser Form nur funktionieren, weil die meisten Menschen in unserer Gesellschaft unglücklich sind!

Wir stellen uns in die Schlange für das neue iPhone, in der Hoffnung, dass es etwas in uns „heil“ werden lässt. Wir meinen, dass immer das neuste, schönste, beste, geilste, funkelnste Dingens etwas für uns tut. Und das ist ja auch so. Für einen Augenblick oder ein paar Tage freut man sich noch darüber. Nach ein paar Wochen ist alles wieder wie vorher und das „alte Gefühl“ kehrt zurück.

So ist es auch in der Partnerschaft: Wir verlieben uns und in dieser Zeit gibt es vieles, nur keinen Alltag. Alles ist so anders, so toll, so bunt. Wenn man zusammen ist, fühlt man sich gut, so wenig „allein“. Und auf dem neuen Partner liegen die Verantwortung, all die Hoffnungen und Erwartungen, dass dieser nur endlich der oder die richtige sei.

Und wenn der Alltag dann da ist, klappt es nicht. Immer ist etwas nicht richtig, fühlt man sich nicht verstanden oder gar falsch. Der andere reagiert nicht so wie man sich das vorstellt oder wünscht. Und dann fragen sich beide, was machen wir hier eigentlich. Habe ich so etwas nötig?!

 Willkommen im „Dramaland“

Der Coach und Autor Martin Weiß von www.coachyourself.tv nennt das „Dramaland“, die in uns diese Sehnsucht verursacht.

Und nun mal Hand auf´s Herz: Musst Du wirklich die Maße 90-60-90 haben, um Glück zu empfinden und einen Partner zu finden?! Ist ein BMI von 22 mit einem Körperfettanteil von 17% nötig, damit Dein Partner Dich liebt?

Sicherlich wollen wir Schönheit, Eleganz, Anmut, Weiblichkeit und was da noch alles dazu gehört. Keine Frage! Doch ist es nicht so essentiell, wie wir immer denken. Viel wichtiger ist, dass wir uns selber lieben, uns so nehmen, wie wir sind. Ja, auch mit unseren Ecken und Kanten und mit unseren Fehlern. Uns erkennen, uns annehmen und lieben. Das heißt im Umkehrschluss nicht, dass Du dich nicht verändern darfst, wenn Du es willst. Aber nur weil Du es willst und damit dann glücklich bist.

Wenn wir nicht mehr „gegen an gehen“ wird auf einmal viel positive Energie frei, die wir vorher für das Kämpfen einfach so verbraten haben. An eben jener Stelle, die für unsere Herausforderung verantwortlich ist.

Was findest Du an Dir einfach liebenswert?

Was hältst Du von diesen Gedanken? Schreibe und kommentiere gerne, lass uns diskutieren!